Musikinstrumentenmuseum
der Universität Leipzig

Veranstaltungen

Herzliche Einladung! Kommen Sie und machen Sie mit!
 

Forschung

Sammeln, sortieren, entschlüsseln: Organologie transdisziplinär

Sammlung

Entdecken Sie die Musikinstrumente aus aller Welt!
 

Ihr Besuch bei uns

Leipzig lockt. Planen Sie Ihren Ausflug ins Grassi!
 

Das Wichtigste in Kürze

Nur einen Katzensprung vom Leipziger Augustusplatz entfernt liegt der weithin sichtbare und rötlich leuchtende Art-déco-Bau des Grassi. Der imposante Komplex beherbergt auch das Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig, das eine der bedeutendsten Sammlungen historischer Musikinstrumente berherbergt.

Interdisziplinäre Projekte mit Experten aus aller Welt machen innovative Forschung der Organologie sichtbar und gewähren faszinierende Einblicke in die Musikgeschichte der Stadt Leipzig und die Kultur in Europa – aus nächster Nähe.

Im Kino werden Stummfilme mit Live-Musik an der Kinoorgel zum Erlebnis, im Klanglabor können Instrumente aus aller Welt ausprobiert werden. Ausstellungen und Veranstaltungen servieren anregende Kostproben aus der Wissenschaft. Konzerte und Kinderprogramme aller Art runden das vielfältige Angebot ab. Und virtuelle Formate machen sie auf der ganzen Welt sichtbar.

Die Forschungsstelle DIGITAL ORGANOLOGY am Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig lässt die historischen Objekte aus ihrer Vergangenheit erzählen. Hier können Sie Experten aus aller Welt bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.
Mehr über das Digitalisierungsprojekt TASTEN

Visionäre, Virtuosen, Virtualisate

Donnerstag, 9. September, 15 bis 17 Uhr, virtuell unter https://meet.uni-leipzig.de/b/jf8-4bq-sif-mws
Am 2. Donnerstag erhalten Sie allmonatlich unter dem Motto „Sammeln, Sortieren, Entschlüsseln" einen Einblick in die aktuelle Forschung am Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig.
 
Visionäre, Virtuosen, Virtualisate – Toninformation im Wandel der Zeit 
 
Franziska Bühl: Eine Platte geht in die Verlängerung –  Lösungsansätze in Patentschriften zur Erweiterung der Abspielzeit von Toninformationsträgern
Dr. Heike Fricke: Klavierrollen als Visualisierungen des Virtuosenvortrags – Robert Schumann im Spiegel historischer Einspielungen
Dominik Ukolov: Musikinstrumente in virtuellen akustischen Umgebungen – Strategien und Konzepte
 
© 2021 Forschungsstelle DIGITAL ORGANOLOGY am Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig